top of page

Der neue Lösungsansatz für Schweißbildung und Reibung in der Unterbrustfalte

Aktualisiert: 10. Mai

Die Sani-Ellips ist eine Hautfalteneinlage, insbesondere zum Einlegen in die Inframammär- bzw. Unterbrustfalte der weiblichen Brust, welche als sehr empfindlicher Bereich gilt. Die genannte Falte ist ein Bestandteil der Brust und begrenzt diese zur Brustwand nach unten. Mit der Sani-Ellips Hautfalteneinlage kann, der sich in der Hautfalte bildende Schweiß absorbiert und gleichzeitig Reibung zwischen der Hautpartien der Hautfalte gemindert werden. Die Hautfalteneinlage besteht aus einem bikonvex geformten, saugfähigen und flächigen Zellstoff, welcher sich besonders gut an konturierte Hautpartien anpasst. Der Zellstoff besitzt eine Falzkante, welche den flächigen Zellstoff in zwei bezüglich der Falzkante spiegelsymmetrische, plankonvex geformte Teilbereiche teilt. Die Benutzung erfolgt, indem die Hautfalteneinlage an der Falzkante so umgeschlagen wird, dass beide Teilbereiche des Zellstoffs zur Deckung kommen. Die Sani-Ellips wird mit der Falzkante voran in die Hautfalte eingelegt, so dass die beiden Teilbereiche der Einlage an den jeweiligen Hautpartien haften. Die Haftung erfolgt auf Grund der vorhandenen Hautfeuchtigkeit. Folglich reiben nur die Teilbereiche des flächigen Zellstoffs gegeneinander. Die reibungsbedingten Hautreizungen werden somit deutlich vermindert und weitestgehend vermieden.

Bei der Sani-Ellips handelt es sich um ein Einwegprodukt, welches in Sammelpackungen oder Boxen aufbewahrt und verkauft werden kann. Der flächige Zellstoff besteht dabei vorzugsweise aus einer oder zwei Zellstofflagen. Grund dafür ist, dass sich die dünnlagigen Zellstoffflächen besonders gut an die konturierten Hautpartien anpasst und besser haften bleibt. Das Produkt Sani-Ellips ist dabei so zu entwickeln, dass es den unterschiedlichen Größen der weiblichen Brust angepasst ist. Der Trägerin wird dadurch zu jedem Zeitpunkt Sicherheit und Tragekomfort gewährleistet. Zu einem späteren Entwicklungszeitpunkt, kann die Oberfläche des Zellstoffes mit einem oder mehreren Pflegezusatzstoffen, wie zum Beispiel Kamille oder Aloe Vera versetzt werden.


Derzeit befindet sich das Produkt Sani-Ellips im Entwicklungsbereich der Invention und ist als Prototyp noch nicht marktfähig.

901 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page