top of page

Intertrigo - Von einer Kleinigkeit zur Herausforderung

Was am Anfang nur als eine leichte, von manchen als unästhetisch, Rötung im Unterbrustbereich der Frau (Inframammärfalte) wahrgenommen wird, kann schnell zu einer großflächigen und Schmerzhaften Krankheit werden. Diese Kleinigkeit veranschaulicht das folgende Bild bei einer 30 Jahre alten Frau.

Die Hauterkrankung Intertrigo entsteht an Körperstellen, wo zwei Hautpartien aufeinander liegen und so eine Hautfalte entsteht. Durch das aufeinander liegen der Haut kommt es zur mechanischen Reizung der betreffenden Hautstellen auf Grund von Reibung. Hieraus leitet sich der Name Intertrigo ab, aus dem lateinischen inter (zwischen) und terere (reiben).


Kommt es nun zur Bildung von Feuchtigkeit - wie durch Schweißbildung - in der betreffenden Hautfalte entsteht eine Entzündungsreaktion der Haut. Durch den Einfluss von Pilzen oder Bakterien in dem betroffenen Bereich, kann sich die Entzündung zu einer Schuppenflechte oder einem Ekzem weiter ausbilden. Es ist aktuell nicht bekannt, wie viele Menschen der Allgemeinbevölkerung tatsächlich an dem beschrieben Krankheitsbild leiden oder wie oft diese Hauterkrankung auftritt. Den einzigen Anhaltspunkt bietet eine Schätzung, dass ca. ein Fünftel aller pflegebedürftigen Menschen von Intertrigo betroffen sind. Das entspricht einer Anzahl von rund 1.2 Mio. Menschen alleine in Deutschland.


Das die beschriebene Hautkrankheit eben nicht auf die leichter Schulter genommen werden darf, zeigt das folgende Bild. Hier ist aus der sogenannten "Kleinigkeit" eine wirkliche Herausforderung geworden, durch nicht rechtzeitiges Reagieren oder adäquate Behandlung. Wir als Sani-Ellips stehen genau dafür und haben es als Ziel, diesen Ausgang zu vermeiden.



1.374 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page